Belvelo2018_Karte_Toskana.jpg

Toscana Rundreise
8 Tage

Voller Genuss zwischen Pisa, Florenz und Siena

Die Naturschönheit der Toskana lässt sich perfekt auf einer E-Bike Rundreise genießen! Umgeben vom mediterranem Klima erleben Sie auf unserer Toskana Tour sanfte Hügel mit Olivenhainen und Weinreben der berühmten Chianti Region, historische Städte mit vielfältiger Kultur und natürlich die Köstlichkeiten Italiens. Pisa mit seinen Sehenswürdigkeiten – wie dem berühmten schiefen Turm, die Weite der ruhigen Landwege und das bunte Treiben auf der Piazza werden Sie in ihren Bann ziehen. Freuen Sie sich auf den Duft von Lavendel, Rosmarin und Thymian, auf traumhafte Türme in allen erdenklichen Farben und Formen, auf das Erbe von Michelangelo, Leonardo da Vinci, Dante Alighieri und Galileo Galilei. Diese Toskana-Rundreise bietet Ihnen eine ideale Mischung aus Radfahrspaß und Freizeit, aus Weltkultur und pittoresken Landschaften, Gaumenfreuden und Naturgenuss.

Einzigartige Belvelo-Momente
•    Rundreise durch die Perlen der Toskana: Lucca, Pisa, Florenz
     und Siena

•    Per E-Bike zu den schönsten Villen und Landgütern der
     Toskana

•    Die weltberühmte Weinregion Chianti mit allen Sinnen
     genießen

•    Radtour durch das Valle d’Elsa – Toskana wie aus dem
     Bilderbuch

•    Manhattan des Mittelalters: San Gimignano
•    Leben wie Gott in Italien: Weinprobe und Spezialitätene
•    Hotels mit Flair in den Städten: Lucca, in Chianti und im Valle
     d’Elsa

•    Höchstens 12 Teilnehmer und deutsch sprechende Reiseleitung

Toscana-canal grande.jpg
Toscana-schiefe Turm von Pisa.jpg
Belvelo Toscana Tabelle.PNG

Aufpreise:
•    Aufpreis für Einzelzimmer: 185 €
•    Rail & Fly innerhalb Deutschlands: ab 80 €
•    Business Class-Aufpreis: auf Anfrage

*Garantierte Durchführung
**Auf anfrage

Jetzt Buchungsanfrage stellen

Toscana-florenz.jpg

Programm:
1. Tag: Flug nach Florenz.
Nach einem kurzen Flug lande ich in Florenz. Schon im Flugzeug lerne ich meine ersten Mitreisenden kennen – scheinen alle sehr nett zu sein und sind genau so enthusiastisch wie ich. Von Florenz aus fahren wir mit dem Bus eine knappe Stunde bis Lucca. Unser zauberhaftes Hotel Residenza Lucca, in dem wir für drei Übernachtungen unserer Toskana Rundreise logieren, liegt mitten in der Altstadt. Die Vorfreude wächst. Wie gut, dass uns unser Reiseleiter gleich eine kurze Einführung gibt und wir uns dann auf unsere E-Bikes schwingen können. Im Abendlicht drehen wir begeistert eine erste Runde unter den Platanen entlang der mächtigen Stadtmauern und lernen uns bei dem ersten gemeinsamen Abendessen besser kennen.

2. Tag: Pisa und der Platz der Wunder.
Nur 30 km sind es von Lucca bis Pisa – und das Radeln mit elektronischer Unterstützung ist ein Kinderspiel. Die grünen Hügel der Toskana leuchten im Sonnenlicht, der Duft von Thymian und Lavendel kitzelt die Nase. Und dann taucht sie vor uns auf – die Piazza di Miracoli. Ein wunderbares Ensemble mit Dom, Baptisterium und natürlich dem Schiefen Turm von Pisa, der tatsächlich noch schiefer ist als in meinen kühnsten Träumen. Auch ein Bummel durch die alten Gassen der quirligen Universitätsstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten ist Teil meiner persönlichen Pisa- Studie. Einige besonders Enthusiastische radeln zurück nach Lucca – ich nehme bequem den Zug. Man soll ja nicht gleich zu Anfang übertreiben …

3. Tag: Von Villa zu Villa.
Wie Diamanten eines Diadems zieren herrliche Villen und Landgüter die Landschaft um die Stadt Lucca. Und die prächtigsten nehmen wir unter die Lupe – auf unserer heutigen Etappe der Toskana Rundreise mit dem E-Bike (ca. 30 km). Die Villa Torigiani, das persönliche Versailles eines Adligen, besuchte einst sogar Königin Elisabeth I. Die Villa Mansi liegt nicht nur in einem zauberhaften Park, sondern bietet in ihrem Inneren auch ein Feuerwerk wertvoller Malereien. Nicht weniger idyllisch liegen die Villa Reale, einst im Besitz von Napoleons Schwester Elisa, und die weiße Villa Grabau. Der ganze Tag wirkt wie eine Zeitreise in die Vergangenheit – bequem per Rad!

4. Tag: Wiege der Renaissance.
Die Kulturmetropole Florenz muss man einfach gesehen haben. Mit dem Zug geht es heute Morgen in die Hauptstadt der Toskana, die einem einzigen Freiluftmuseum gleicht. Auf einem Stadtrundgang tauche ich ein in die Welt der Medici, von Galileo Galilei, Leonardo da Vinci und Michelangelo. Anschließend bummeln wir noch ein wenig in eigener Regie über Plätze und Märkte der Stadt, bevor wir am Nachmittag eine knappe Stunde mit dem Bus südwärts ins berühmte Weinbaugebiet Chianti fahren. Unser gemütliches Hotel Albergo Giovanni da Verranzzano liegt direkt am alten Marktplatz von Greve. Ein wunderschöner Tag, aber ich habe mein E-Bike vermisst. Das wird sich morgen ändern.

5. Tag: Mit dem Rad durch das Val d’Elsa.
Die heutige Radetappe (ca. 56 km) durch das Val d’Elsa bietet Toskana-Panoramen wie aus dem Bilderbuch: Das Dörfchen Radda thront inmitten von Olivenhainen und Pinienwäldern hoch auf einem Hügel, den ich dank E-Bike spielend erklimme. Wir bewundern uralte Kirchen und Burgruinen in Castellina und fahren durch die endlosen grünen Weinterrassen von Monteriggioni. Am Abend genießen wir toskanische Spezialitäten und Weine, bevor uns eine geruhsame Nacht im charmanten Hotel La Vecchia Cartiera erwartet

6. Tag: San Gimignano – Manhattan des Mittelalters.
35 km radeln wir heute über Kurven bergauf und bergab durch die Berge der südlichen Toskana – Grün in allen Nuancen und dann auch noch dieser Duft! Ich habe wunderbar geschlafen und lasse mir den lauen Fahrtwind um die Nase wehen. So macht Radfahren Spaß! Plötzlich reiben wir uns die Augen: Wie eine Fata Morgana tauchen am Horizont die steilen Türme von San Gimignano auf. Um das Manhattan des Mittelalters ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. So wuchs einst der Teufelsturm wie von Zauberhand ohne menschliches Zutun immer höher in den Himmel. Was für ein magischer Ort!

7. Tag: La Dolce Vita!
Mit dem Bus fahren wir gemütlich durch die Toskana bis nach Siena. Hier bestaunen wir die älteste Bank der Welt und einen der schönsten Plätze Italiens: die halbrunde Piazza del Campo, Schauplatz des seit dem Mittelalter ausgetragenen Pferderennens Palio di Siena. Nicht weniger beeindruckend: der schwarz-weiße Marmor-Dom. Zurück in unserem Hotel im Val d’Elsa erwartet uns ein stimmungsvolles Abschiedsessen in geselliger Runde. Top-Thema: Wohin geht die nächste E-Bike-Reise?

8. Tag: Arrivederci, Italia!
Ganz schön schwer fällt mir der Abschied von unserem Reiseleiter, meinen Mitreisenden und diesem wunderschönen Fleckchen Erde. Ich tröste mich mit dem Gedanken, dass ich hierher zurückkehre. Aber jetzt geht es erst einmal zum Flughafen von Florenz und zurück in die Heimat.

Leistungen:
•    Flüge Frankfurt – Florenz und zurück in der Economy Class
•    Flughafentransfers im Reiseland
•    7 Übernachtungen in Hotels mit gehobenem Standard
•    E-Bike inkl. Helm und Tasche für das Tagesgepäck
•    Deutsch sprechende Belvelo- Reiseleitung von Lucca bis Colle
     Val d’Elsa für max. 12 Gäste

•    7x Frühstück, 6x Mittags-Picknick bzw. Mittagessen,
     Begrüßungs und Abschiedsabendessen

•    Trinkwasser auf der gesamten Toskana Rundreise
•    Geführte Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf
•    Belvelo-Infopaket mit Reiseliteratur, persönlicher Belvelo-
     Trinkflasche und weiteren Informationen zur Reise

•    Je Reisetermin spenden wir ein Fahrrad für Schüler in
     ländlichen Regionen Afrikas

Nicht enthalten: Trinkgelder
Bei Buchung der Reise ohne Flüge sind die Flughafentransfers nicht im Reisepreis inkludiert.
Reisepapiere und Impfungen: Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.
Mindestteilnehmerzahl: 6 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)
Maximalteilnehmerzahl: 12 Gäste

Veranstalter: Belvelo

Über Belvelo E-Bike Reisen - hier geht's zum Film