Baltikum-Belvelo2018_Karte_Baltikum.jpg

Baltikum - Estland, Lettland und Litauen
11 Tage

Auf den Spuren der legendären Bernsteinstraße

Drei Länder – viele Gesichter: Auf dieser Reise stehen das estnische Tallinn zwischen Mittelalter und Megabytes, das lettische Riga zwischen Hanse und Jugendstil sowie Litauens barockes Hauptstadt-Juwel Vilnius auf dem Programm.
Dazwischen leuchten das satte Grün der Livländischen Schweiz und das tiefe Blau der Kurischen Nehrung – traumhafte Naturlandschaften, die Sie auf einer abwechslungsreichen E-Bike-Reise ganz besonders gut erkunden und genießen können!

Einzigartige Belvelo-Momente
•    Tallinn, Riga, Vilnius – drei spannende Städte aus einer neuen
     Perspektive

•    Per E-Bike ins Bilderbuch-Mittelalter: Tartu, Kuldiga und Kaunas
•    Übernachtung auf einem Gutshof im Lahemaa-Nationalpark
•    Radwandern mit Rückenwind am Peipus-See, im Kurland und
     der Livländischen Schweiz

•    Schiffsfahrt über das Kurische Haff und mit dem E-Bike entlang
     der Dünen der Kurischen Nehrung

•    Inmitten herrlicher Natur: Wasserburg Trakai und Ordensburg
     Cesis

•    Höchstens 12 Teilnehmer und deutsch sprechende Reiseleitung

Leistungen:
•    Flüge Frankfurt – Tallinn und Vilnius – Frankfurt in der Economy
     Class mit Lufthansa oder einer vergleichbaren Airline

•    Flughafentransfers im Reiseland
•    10 Übernachtungen in Hotels und Gästehäusern mit
     gehobenem Standard

•    E-Bike inkl. Helm und Tasche für das Tagesgepäck
•    Deutsch sprechende Belvelo- Reiseleitung von Tallinn bis
     Vilnius für max. 12 Gäste

•    10x Frühstück, 8x Mittags-Picknick bzw. Mittagessen,
     Begrüßungs- und Abschiedsabendessen

•    Trinkwasser auf der gesamten Reise
•    Rad-Transport auf allen Fahrstrecken
•    Begleitfahrzeug mit Gepäckbeförderung, Mitfahrmöglichkeit
     und technischer Betreuung

•    Geführte Besichtigungen und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
•    Schiffsfahrt auf dem Kurischen Haff
•    Belvelo-Infopaket mit Reiseliteratur, persönlicher Belvelo-
     Trinkflasche und weiteren Informationen zur Reise

•    Je Reisetermin spenden wir ein Fahrrad für Schüler in
     ländlichen Regionen Afrikas

Nicht enthalten: Trinkgelder
Bei Buchung der Reise ohne Flüge sind die Flughafentransfers nicht im Reisepreis inkludiert.
Reisepapiere und Impfungen: Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.
Mindestteilnehmerzahl: 6 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)
Maximalteilnehmerzahl: 12 Gäste

Baltikum-Wasserschloss Trakai - Litauen - Aleksas Kvedoras - Fotolia.com.jpg
Baltikum-Nationalpark.jpg
Baltikum-SchniederReisen.jpg
Belvelo Baltikum Tabelle.PNG

Aufpreise
•    Aufpreis für Einzelzimmer: 380 €
•    Rail & Fly innerhalb Deutschlands ab 80 €
•    Innerdeutsche Anschlussflüge und Business-Class-
    
Aufpreis auf Anfrage.
•    Fragen Sie uns nach der Verfügbarkeit eines halben       
     Doppelzimmers.

* garantierte Durchführung
** ausgebucht

Jetzt Buchungsanfrage stellen

baltikum bild.jpg

Programm:
1. Tag: Anreise
Der Flug von Deutschland nach Tallinn liegt schnell hinter uns und in Estlands Hauptstadt begrüßt uns strahlender Sonnenschein. Unser Hotel Europa Tallinn liegt wunderbar zentral! Nach dem Zimmerbezug erkunden wir Tallinn mit einem örtlichen Stadtführer. Die Stadt glänzt mit liebevoll restaurierten Kaufmannshäusern, uralten Kirchen, dem beeindruckenden Rathaus-Gebäude und der gewaltigen Stadtmauer mit ihren Wehrtürmen. In den Straßen mit vielen lauschigen Cafés pulsiert das Leben. Mittelalter mit mediterranem Flair – Tallinn ist einfach bezaubernd!

2. Tag: Ostsee-Zauber
Nach dem Frühstück steigen wir in den Bus und verlassen Tallinn. Am Finnischen Meerbusen entlang fahren wir nach Osten. Während die Landschaft immer grüner wird, steigt auch die Vorfreude. Eine kurze Einweisung, dann schwingen wir uns auf unsere E-Bikes und radeln 60 km durch den märchenhaften Lahemaa- Nationalpark mit seinen Kiefernwäldern, Mooren und Seen, steinzeitlichen Findlingen und einsamen Sandstränden.
Mit dem E-Bike fährt es sich so viel einfacher! Unterwegs besuchen wir das Meeresmuseum und ein baltendeutsches Herrenhaus. Ein wenig erschöpft, aber stolz auf die zurückgelegten Kilometer erreichen wir unser Parkhotel Palmse: einen herrlichen Gutshof inmitten des Nationalparks.

3. Tag: Zeitreise ins Mittelalter
Heute fahren wir zum Peipus-See an der Grenze zu Russland. Der fünftgrößte See Europas ist ein wahres Naturparadies! Hier liegt eine wunderschöne Radetappe entlang des Seeufers zu verträumten Fischerdörfern vor uns, insgesamt sind wir heute knapp 50 km auf den E-Bikes unterwegs. Nachmittags erreichen wir Tartu, die älteste Stadt des Baltikums. Hier bewundern wir eine der ältesten Universitäten Nordeuropas, die Sternwarte, das Rathaus und die Engelsbrücke. Übernachten werden wir in der traditionellen Villa Margaretha.

4. Tag: In der Livländischen Schweiz
Hüvasti – Auf Wiedersehen, Estland! Heute überqueren wir die Grenze zu Lettland und erreichen den Gauja- Nationalpark. Der waldreiche Flusslauf der Gauja ist ein Eldorado für Radfahrer. Dank meines E-Bikes kann ich die herrliche Landschaft in vollen Zügen genießen, 50 km radeln wir heute. Die Burgruine von Cesis entführt uns in die Zeit des Deutschen Ordens. Danach geht es immer entlang der Gauja, bis wir unser Tagesziel Sigulda erreichen , und im gleichnamigen Hotel übernachten.

5. Tag: Backsteingotik und Jugendstil
Nach den sportlichen Leistungen der letzten Tage gönnen wir uns heute mal eine Auszeit vom Sattel. Es geht nach Riga – wir bleiben im zentral gelegenen Hotel Justus. Lettlands Hauptstadt atmet den Geist der Hanse. Das herrliche Schwarzhäupterhaus, das Schwedentor, das Gebäude-Ensemble der Drei Brüder, der gewaltige Dom, mittelalterliche Kaufmannshäuser und das prächtige Schloss – die ganze Stadt gleicht einem Freilichtmuseum. Ich genieße den freien Nachmittag und erkunde den Markt in den alten Zeppelinhallen und das Jugenstilviertel Rigas.

6. Tag: Unbekanntes Kurzeme
Nach dem gestrigen Tag freue ich mich heute umso mehr auf die vor uns liegende Radtour, die uns in Lettlands kaum besuchten Westen führt. Über grüne Wiesen und sanfte Hügel radeln wir etwa 40 Kilometer durch das romantische Kurland. Überall duftet es nach Sommer. Unser Tagesziel ist die Stadt Kuldiga mit ihren wunderschönen alten Holzhäusern, der Venta-Brücke und einem malerischen Wasserfall. Dort übernachten wir im 4-Sterne Hotel Kaunas.

7. Tag: Auf der Bernsteinstraße
Ein neuer Tag, ein neues Land: Morgens erreichen wir Litauen. Gleich hinter der Grenze startet die erste Radetappe entlang der Ostsee. So herrlich die Landschaft auch ist, heute ist es ziemlich bewölkt und ich fühle mich etwas müde. Aber gar kein Problem – ich steige einfach in den Begleitbus, der mich zum ersten Etappenziel Palanga bringt. Litauens Sommerhauptstadt mit ihren weiten Sandstränden, der Seebrücke und dem Bernsteinmuseum lässt meine Müdigkeit im Nu verfliegen. Auf der Fahrt nach Klaipeda (Memel) sitze ich wieder auf meinem E-Bike. Insgesamt sind wir heute 40 Kilometer E-Bike gefahren. Unser Hotel ist das Haus Navalis, von hier schlendere ich abends durch Memel und genieße den traumhaften Sonnenuntergang an der Ostsee.

8. Tag: Sanddünen, so weit das Auge reicht
Mit der Fähre setzen wir über auf die Kurische Nehrung. Der Radweg führt 50 km durch eine der spektakulärsten Landschaften Europas: grüne Kiefernwälder, turmhohe Sanddünen, eine riesige Kormoran-Kolonie, ab und an ein einsames Fischerdorf. In Juodkrante (Schwarzort) entführt uns der Hexenberg in die litauische Mythologie. Wir übernachten im Hotel Nidos Banga im Fischerdorf Nidden mit dem Thomas-Mann-Haus und dem geheimnisvollen Kurenfriedhof. Von den bunten Fischerhäuschen blicken wir im Abendlicht über goldene Dünen. Wir sind uns einig, dass dieser Tag kaum zu toppen ist.

9.Tag: Im Memel-Delta
Der Tag beginnt mit einer Schiffsfahrt über das Kurische Haff zum litauischen Festland. Dann radeln wir etwa 45 km durch den Regionalpark Memel-Delta. Der Weg führt über Silute (Heydekrug) zur Vogelwarte bei Ventes Ragas, dessen alter Leuchtturm sich schon von Weitem am Horizont abzeichnet. Mit dem Bus erreichen wir Litauens zweitgrößte Stadt Kaunas.

10. Tag: Wasserburg Trakai
Nach dem Frühstück machen wir einen Abstecher in die Altstadt von Kaunas, zum liebevoll Weißer Schwan genannten Rathaus und zur Kathedrale. Nach einer kurzen Busfahrt schwingen wir uns auf unsere E-Bikes und erreichen nach ca. 20 km durch hügeliges Seenland Litauens alte Hauptstadt Trakai. Gut gelaunt fahren wir mit dem Bus nach Vilnius, in unser zentral gelgenes Hotel Artis. Am Nachmittag entführt uns ein Rundgang durch das Jerusalem des Ostens in eine andere Welt. Wir bestaunen die Peter-und-Paul-Kirche, den Gediminas-Berg mit dem mächtigen Burgturm, den Kathedralenplatz, die St. Annen und die Bernhardiner- Kirche. Hier ist wirklich alles Gold, was glänzt!

11. Tag: Abreise
Ein wenig Zeit für letzte Einkäufe bleibt mir heute noch. Es lockt das Gold der Ostsee! Doch bald muss ich mich von meinen sympathischen Mitreisenden verabschieden. Ich fahre zum Flughafen und fliege zurück nach Hause. Eine unvergessliche E-Bike-Reise liegt hinter mir.

 

Veranstalter: Belvelo

Über Belvelo E-Bike Reisen - hier geht's zum Film